Wechselbild
 
 
 
»Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile.«
Rudolf Steiner

Die Hausbauepoche

 

In der dritten Klasse ist die Hausbauepoche ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts. Zuerst beschäftigt sich die Klasse mit den Behausungen der Naturvölker, mit Höhlen, Iglus, Lehmhütten, Runddörfern, Jurten u.ä., und natürlich auch mit dem Hausbau, von der Planung durch den Bauherren und den Architekten bis zum Richtfest und der Vollendung des Hauses. Die Kinder lernen die einzelnen Gewerke und Handwerker kennen, die beim Hausbau beteiligt sind.

Dann bauen die Kinder selber ein Modellhaus aber auch im Klassenverband wird gemeinsam für die Schulgemeinschaft etwas gebaut. Das kann eine Sitzbank, ein Entenstell, ein Frühbeet oder ein Unterstand für Skulpturen sein. 

Zum darauffolgenden Sommerfest werden die selbstgebauten Häuser ausgestellt.

Eine Galerie vom Sommerfest 2013 sehen Sie hier.

Bildergalerie